Pressburg 1527–1792

Pressburg (slowak. Bratislava), im äußersten Westen des historischen Königreiches Ungarn an der Donau gelegen (der ungarische Name der Stadt lautet Pozsony), übernahm von 1536 bis 1784 die Funktion als ungarische Haupt- und Krönungsstadt.

Im 19. Jahrhundert wurde wie in vielen Städten des Habsburgerreiches das Zusammenleben der vielsprachigen Bewohner Pressburgs – man sprach hier deutsch, ungarisch und slowakisch – zunehmend durch Nationalitätenkonflikte erschwert.

Nach dem Zusammenbruch der Monarchie wurde Pressburg zur Hauptstadt der Slowakei (im Rahmen der Tschechoslowakischen Republik) bzw. 1993 der unabhängigen Slowakischen Republik.

 

Relevante Kapitel