“Im Kärntnerviertel: Kärntnertor-Theater”, ca. 1858, nach einem anonymen kolorierten Kupferstich

Wien - Kärntnertortheater

1709–1870

1709 wurde das „Theater nächst dem Kärnthnertor“ errichtet. Lange Zeit hatte es italienische Opern, deutschsprachiges Schauspiel und Hanswurstkomödien im Programm. Franz Joseph I. stellte es 1849 nach einer Phase der Verpachtung wieder unter Hofverwaltung. Das alte Opernhaus erlebte umjubelte Uraufführungen und war bei den WienerInnen so beliebt, dass es auch nach der Eröffnung des neuen Opernhauses an der Wiener Ringstraße 1869 bespielt und erst 1870 abgerissen wurde.

“Im Kärntnerviertel: Kärntnertor-Theater”, ca. 1858, nach einem anonymen kolorierten Kupferstich