Vieux-Laque-Zimmer Schönbrunn, Fotografie

Anders als die Kaiserin war der österreichische Adel durchaus an französischen Luxusgütern interessiert – und wurde teilweise mit dem neuesten modischen Kunsthandwerk stilgebend für den Wiener Hof. Der Architekt Isidor Canevale lieferte 1770 wahrscheinlich den Entwurf zu dem „Vieux-Laque“-Zimmer in Schönbrunn – zuvor hatte er bereits für Graf Wenzel Johann von Paar einige Räume in dessen Palais im Stil des Rokoko ausgestattet.