Verordnung das Armenwesen betreffend 1783

Mit dieser Verordnung versuchte Joseph II., die ‚Armen‘ zu arbeitswilligen Staatsuntertanen zu erziehen. Hervorgehoben wurde hierin die Unterscheidung zwischen dem ‚muthwilligen Bettler‘, der im Arbeitshaus an die Arbeit gewöhnt werden sollte und dem ‚wahren Armen‘, den unverschuldet das Schicksal heimsuchte. So erhielten Kriegsinvalide und Kranke staatliche Unterstützung.