Leopold III. „der Gerechte“
Herzog von Österreich, Steiermark und Kärnten; ab 1379 Landesfürst in Steiermark, Kärnten, Krain, Tirol und den Vorlanden

Geb. 1351 in Wien (genaues Geburtsdatum umstritten)
Gest. am 9. Juli 1386, gefallen in der Schlacht bei Sempach (Schweiz)

Leopold verwaltete in den 1360er Jahren Tirol und die habsburgischen Vorlande. Er drängte jedoch auf mehr Regierungsbeteiligung und erreichte schließlich 1379 von seinem Bruder Herzog Albrecht III. die Teilung der habsburgischen Länder: Leopold erhielt die Steiermark, Kärnten, Krain, die Windische Mark sowie Tirol und die Vorlande. Der Herzog fiel 1386 in einer Schlacht bei Sempach gegen die Schweizer Eidgenossen, wo sein Ritterheer vernichtend geschlagen wurde.

 

Biografie

 

Relevante Kapitel