Eduard Zetsche: Graz in der Gegenwart, Illustration, 1890

Graz

1477–1648

Die an der Mur gelegene Landeshauptstadt der Steiermark wird vom Schlossberg dominiert, auf dem sich seit dem Mittelalter eine Festung erhebt, der die Stadt auch ihren Namen verdankt: Graz leitet sich vom slawische Wort für Burg „gradec“ ab.

Graz war in den Jahren 1379-1463 und wiederum von 1564-1619 Sitz einer habsburgischen Nebenlinie, ein Umstand, dem die Stadt einige bedeutende Baudenkmäler verdankt.

In besonderer Verbindung mit Graz und der Steiermark stand Erzherzog Johann (1782-1859), der die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung der Stadt förderte. Der Name des steirischen Landesmuseums in Graz „Joanneum“, das auf seine Initiative zurückgeht, erinnert an diesen Habsburger.

Eduard Zetsche: Graz in der Gegenwart, Illustration, 1890