Hieronymus Löschenkohl: Einzug des marokkanischen Botschafters in Wien den 28. Februar 1783, kolorierter Kupferstich

„Türkenmode“ in Wien: Der Einzug des marokkanischen Botschafters

1783

Am Höhepunkt der „Türkenmode“ im 18. Jahrhundert trafen osmanische Gesandtschaften in den Residenzstädten Europas ein. Prunkvolle Empfänge nährten Ideen vom reichen Märchenland. Der Besuch des marokkanischen Botschafters in Wien diente dem Abschluss eines Freundschafts- und Handelspaktes. Der festliche Einzug der ungewöhnlich gekleideten Gäste versetzte die Stadt in Staunen, die „Wiener Zeitung“ berichtete laufend. Die Marokkanergasse im dritten Wiener Bezirk erinnert an diesen Staatsbesuch.

Hieronymus Löschenkohl: Einzug des marokkanischen Botschafters in Wien den 28. Februar 1783, kolorierter Kupferstich