Rudolf IV., Liegefigur vom Doppelgrabmal Rudolfs IV. und Katharinas von Böhmen, um 1360

Rudolf IV., Liegefigur vom Doppelgrabmal Rudolfs IV. und Katharinas von Böhmen, um 1360

Das aufwändig gestaltete Kenotaph war ursprünglich in der Mitte des Hauptchores nahe zum Eingang zur Fürstengruft in der Krypta der Stephanskirche aufgestellt und von einem steinerem Baldachin überspannt. Dieses bedeutende gotische Grabdenkmal hat sich nur fragmentarisch erhalten und ist heute an der Nordwand des Frauenchores aufgestellt.

 

In Verwendung: