Herzog Rudolf IV., 1360/65
Herzog Rudolf IV., 1360/65

Rudolf IV. „der Stifter“
Herzog von Österreich und Steiermark, Kärnten und Krain (Regentschaftszeit 1358–1365); ab 1365 auch Graf von Tirol

Geb. am 1. November 1339 in Wien
Gest. am 27. Juli 1365 in Mailand

Herzog Rudolf IV. war der einflussreichste Habsburger des 14. Jahrhunderts. Trotz seiner kurzen Lebenszeit von knapp 26 Jahren prägte er in politischer und kultureller Hinsicht sein Herrschaftsgebiet nachhaltig. Er ließ den Wiener Stephansdom ausbauen und gründete die Universität Wien, die „Alma Mater Rudolphina“. Außerdem veranlasste er mit dem „Privilegium maius“, einer Urkundenfälschung, die Rangerhöhung der Habsburger zu „Erzherzogen“.

 

Biografie

 

Relevante Kapitel