Domitila de Castro Canto e Melo

Domitila de Castro Canto e Melo

* 27. Dez 1797, † 03. Nov 1867

Domitila (Tilia, wurde sie auch genannt) wurde Dom Pedro im September 1822 als Reiseliebschaft zugespielt. Aus dieser Bekanntschaft entwickelte sich in kurzer Zeit eine sexuelle Hörigkeit, aus der sich Pedro bis zum Tod von Leopoldina nicht mehr befreien konnte und nicht mehr befreien wollte. Schrittweise zerstörte der Einfluss der Mätresse das Familienleben von Leopoldina. Pedro holte Domitila nach Rio, er baute für sie einen Palast; nach dem Ehescheidungsverfahren wurde Domitila Hofdame und schließlich in den Rang einer Marquise von Santos erhoben.

Domitila de Castro Canto e Melo