Fernrohr mit Schreibzeug, 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts

Fernrohr aus der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts – Ein wissenschaftliches Instrument aus Elfenbein

1725

Seit dem Beginn des 16. Jahrhunderts können Menschen mittels Fernrohr ins Weltall blicken. Damit veränderte sich auch die Sicht auf die Erde und gab den Befürwortern des heliozentrischen Weltbildes Auftrieb: Nach deren Ansicht steht nicht die Erde – wie das geozentrische Weltbild nahe legte – im Zentrum des Universums, sondern die Planeten bewegen sich um die Sonne. Fernrohre dienten neben diesen wissenschaftlichen auch militärischen und ‚persönlichen‘ Zwecken beispielsweise bei der Jagd oder im Theater.

Fernrohr mit Schreibzeug, 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts