Der Anfang der Gutenberg-Bibel, Teil 1: Altes Testament, Vorrede des Hieronymus, 1452–1454

Als Schriftart verwendete Johannes Gutenberg eine Variante der gotischen Minuskel mit einem großen Schriftgrad, wodurch der Text auch bei schlechtem Licht und aus größerer Entfernung gut lesbar und somit in der Kirche einsetzbar war.