Apollosaal, Wien, 1808, Stich

Der Apollosaal in der Vorstadt Schottenfeld wurde am Hochzeitstag von Kaiser Franz II./I. mit seiner dritten Ehefrau Maria Ludovika 1808 eröffnet und war für ein überwiegend adeliges Publikum konzipiert. Durch die große Konkurrenz büßte er seine Einzigartigkeit ein, verfiel und wurde schließlich in eine Kerzenfabrik umgewandelt.

LeihgeberIn