Druckversion

Wo der Kaiser und das Volk einander begegnen
1741–1919

Sehen und gesehen werden lautete die Devise: Ob nun bei einer Audienz oder bei Hoffesten – viele Menschen suchten die Nähe des Kaisers. Aber auch das Kaiserhaus wusste sich gekonnt zu inszenieren, um möglichst eindrucksvoll auf seine Untertanen zu wirken. Religiöse Feste, Militärparaden, die Zutrittserlaubnis zu kaiserlichen Parkanlagen sowie ein ausgeprägter Denkmalkult brachten die dynastischen Werte in den öffentlichen Raum.

Eine Begegnung ganz anderer Art stellte das auf Franz Joseph verübte Attentat dar. Von der Erinnerung an den Mordversuch zeugt der unmittelbar danach in Auftrag gegebene Bau der Votivkirche

 

Kapitel