Mechanische Ente von Jacques de Vaucanson, 1738

Mechanische Ente

1738

Die Idee künstliches Leben zu schaffen, lässt sich über Jahrtausende verfolgen. Im 18. Jahrhundert erfreuten sich mechanische Automaten, Uhren und Androiden äußerster Beliebtheit. Die ‚verdauende Ente‘ von Jacques de Vaucanson sollte lebenswichtige Funktionen des Körper imitieren und sichtbar machen. Ineinander greifende Zahnräder und mechanische Prinzipien wurden aber auch als Methapher für den Staat gesehen, in dem jedes Rädchen zu funktionieren hatte.

Mechanische Ente von Jacques de Vaucanson, 1738