Ch. Weigel (nach C. Luyken): Sakramentsverehrung Kaiser Josephs I., Kupferstich, 1701

Ch. Weigel (nach C. Luyken): Sakramentsverehrung Kaiser Josephs I., Kupferstich, 1701

Bei einer Ausfahrt in der Umgebung Wiens begegnete der nachmalige Kaiser Joseph I. einem Priester mit dem Altarsakrament und überließ ihm seinen Wagen. Er folgte dabei dem Beispiel seines Ahnen Rudolfs I., worauf in dem von Engeln gehaltenen Ovalbild hingewiesen wird. Angesichts der ansonsten sehr liberalen Haltung in religiösen Dingen und der wenig tugendsamen Lebensweise dieses Habsburgers wird hinter dieser publikumswirksamen Aktion wohl eher Staatsraison als persönliches Bedürfnis gestanden haben.

 

In Verwendung: