Sigismund Franz
Inhaber mehrfacher Bischofswürden (Augsburg, Gurk, Trient); ab 1662 Landesfürst in Tirol und den Vorlanden bis zu seinem Tod 1665

Geb. am 27. November 1630 in Innsbruck
Gest. am 25. Juni 1665 in Innsbruck

Als jüngerer Bruder Ferdinand Karls von Tirol sollte Sigismund Franz ursprünglich eine kirchliche Laufbahn einschlagen. Nach dem Tod seines Bruders konnte er sich jedoch als dessen Nachfolger in Tirol durchsetzen, wo er einige vielversprechende Schritte zur Konsolidierung der Lage nach der desaströsen Regentschaft seines Bruders setzte. Nach dem Verzicht auf seine kirchlichen Ämter plante Sigismund Franz zur Sicherung der Nachfolge eine Heirat, starb jedoch vor der tatsächlichen Eheschließung. Die Tiroler Linie der Habsburger starb mit Sigismund Franz in männlicher Linie aus, und Tirol fiel an die Hauptlinie zurück.

 

Biografie

 

Relevante Kapitel