Der "Sparsarg" – Ein wieder verwendbarer Holzsarg anstatt aufwendiger und teurer Särge 1785

Joseph II. ließ 1785 den sogenannten „Sparsarg“ einführen, der mehrmals verwendet werden sollte. Der Holzsarg war an der Unterseite mit einer Klappe ausgestattet, durch die der bzw. die Tote in das Grab gelassen werden konnte. Die WienerInnen waren allerdings von dieser ‚Rationalisierungsmaßnahme‘ wenig begeistert und reagierten mit Protesten. Nach nur sechs Monaten musste Joseph II. die Verordnung wieder außer Kraft setzen.

 

Relevante Kapitel