Neidhart-Grab an der Südseite des Wiener Stephansdoms

Neidhart-Grab an der Südseite des Wiener Stephansdoms

Das Grabmal ist vermutlich zur Zeit Herzog Rudolfs IV. als Stiftung entstanden. Neidhart von Reuenthal war neben Walther von der Vogelweide in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts am Wiener Hof als Dichter tätig, seine Lieder fanden große Verbreitung und wurden vielfach nachgeahmt.

 

In Verwendung: