Druckversion

In habsburgischen Landen
1741–1913

Die Welt der Habsburger war eine weite – geografisch wie im übertragenen Sinn. Die Habsburger herrschten über ein großes und vielgestaltiges Reich, zusammengesetzt aus verschiedenen Ländern, Landschaften und Völkern, jedes mit eigener Geschichte, Sprache und Tradition.

Viele Gemeinsamkeiten, aber auch deutliche Unterschiede prägten das Zusammenleben in der habsburgischen Monarchie. Es kam zu einer Vielzahl von wirtschaftlichen und kulturellen Annäherungen, die teilweise bis heute spürbar sind.

Nach dem Zusammenbruch der Monarchie 1918 wurde in den Nachfolgestaaten zumeist das Trennende betont, das Gemeinsame wurde durch die Ereignisse des Zweiten Weltkrieges und durch die Teilung Mitteleuropas durch den Eisernen Vorhang verschüttet.

Lange Zeit sahen sich Wien und Österreich als die alleinigen Nachlassverwalter des habsburgischen Erbes. Man sollte aber nicht vergessen, dass das Haus Habsburg und seine Geschichte aus der Perspektive Prags oder Budapests anders gesehen und bewertet wurden und werden: Auf den Spuren der Habsburger außerhalb der Grenzen des heutigen Österreichs.

 

Kapitel