Innsbruck 1282–1792

Die historische Hauptstadt Tirols zeichnet sich seit jeher durch ihre besondere Lage an einem Schnittpunkt wichtiger Verkehrsachsen: dem von Westen nach Osten verlaufenen Inntal und der Brennerstraße, die die wichtigste Nord-Süd-Verbindung im Ostalpenraum darstellt.

Diese strategische Lage bestimmte auch die Geschichte der Stadt, die seit der Erwerbung des Landes Tirol durch die Dynastie 1363 ein bedeutender Schauplatz habsburgischer Geschichte wurde. Unter den Habsburgern, die Spuren in der Stadt hinterlassen haben, sticht vor allem Kaiser Maximilian I. hervor.

 

Relevante Kapitel