Kaiserin Zita
Kaiserin Zita

Zita von Bourbon-Parma
Als Gattin Kaiser Karls I. Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn (1916–1918)

Geb. am 9. Mai 1892 in Pianore, Provinz Lucca, Toskana (I)
Gest. am 14. März 1989 Zizers, Kanton Graubünden (CH)

Zita heiratete 1911 den späteren Kaiser Karl I., sie war die Mutter von Otto Habsburg-Lothringen. Zita hatte großen Einfluss auf die Entscheidungen ihres Mannes und war 1917 maßgeblich an der Sixtus-Affäre – einem Versuch, durch einen Sonderfrieden mit den Alliierten den Weltkrieg für Österreich-Ungarn zu beenden – beteiligt. Nach dem Tod ihres Gatten 1922 auf Madeira lebte sie in Spanien, Belgien, Kanada und der Schweiz. Erst 1982 durfte sie wieder nach Österreich einreisen.

 

Biografie

 

Relevante Kapitel