Rudolf
Erzherzog von Österreich (nicht regierendes Mitglied der Dynastie); Kronprinz

Geb. am 21. August 1858 in Schloss Laxenburg, Niederösterreich (A)
Gest. am 30. Januar 1889 in Schloss Mayerling, Niederösterreich (A)

Kronprinz Rudolf gilt als tragische Figur der untergehenden Monarchie. Mit seinen im Vergleich zu seinem Vater Franz Joseph progressiven Ideen konnte sich der Thronfolger im dynastischen Umfeld kaum durchsetzen. Bei den konservativen „Hardlinern“ wie Erzherzog Albrecht stieß er auf Widerstand. Auf seine Anregung entstand das Werk „Die österreichisch-ungarische Monarchie in Wort und Bild“. Rudolf beging Selbstmord in Mayerling: Er erschoss zuerst seine Geliebte Mary Vetsera und dann sich selbst.

 

Biografie

 

Relevante Kapitel