Friedrich III.
Als Friedrich V. ab 1435 Herzog von Steiermark sowie ab 1457/63 (Erz-)Herzog von Österreich; als Friedrich IV. ab 1442 Römisch-Deutscher König bzw. als Friedrich III. seit der Krönung in Rom 1452 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches

Geb. am 21. September 1415 in Innsbruck
Gest. am 19. August 1493 in Linz

Friedrich war mit einer Regierungszeit von 53 Jahren der am längsten herrschende König bzw. Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Er war zwar nicht besonders durchschlagskräftig, aber beharrlich – viele seiner politischen Gegner konnte er auch dadurch besiegen, dass er sie überlebte. Berühmt wurde Friedrich III. durch seine Vorliebe für Buchstabensymbolik, sein oftmals verwendetes Zeichen „AEIOU“ hat eine Vielzahl von Deutungen erfahren.

 

Biografie

 

Relevante Kapitel