Hofburg – Kaiserappartements & Sisi Museum & Silberkammer

Wiener Hofburg: Auf den Spuren von Sisi, kaiserlicher Wohnkultur und Haushaltun

Die Wiener Hofburg bildete über mehrere Jahrhunderte das Zentrum des Habsburgerreiches. Drei museale Attraktionen gewähren historisch-authentische Einblicke in höfische Tradition und Lebensalltag: Die originalgetreu ausgestatteten Kaiserappartements, das gefühlvoll inszenierte Sisi Museum und die Silberkammer als umfangreiche Sammlung kaiserlicher Gebrauchsgegenstände.

Seit 1994 betreibt die Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. die Kaiserappartements in der Hofburg. Von den ehemaligen Amts- und Wohnräumen können heute die 19 Zimmer besichtigt werden, in denen Kaiser Franz Joseph und seine Gemahlin Elisabeth lebten. Aufbauend auf intensiven wissenschaftlichen Recherchen ist es der Sschloß Schönbrunn GmbH gelungen, den Räumen wieder ihren ursprünglichen Charakter zu geben.

In der Ausstattung der Privatgemächer spiegelt sich die Bescheidenheit von Kaiser Franz Joseph wider. Die sparsame Einrichtung vermittelt zwar imperialen Glanz, nicht aber verschwenderischen Prunk. Höhepunkte des Rundgangs sind das Arbeitszimmer, in dem sich Franz Joseph mit zahlreichen Bildern und Andenken von Familienmitgliedern umgab, das Toilette- und Turnzimmer der schönheitsbewussten Sisi oder der Speisesaal mit einer aus Originalbeständen gedeckten Tafel.

In den nach Erzherzog Stephan Viktor benannten Stephan-Appartements ist seit 2004 das Sisi Museum untergebracht. Anhand von zahlreichen persönlichen Gegenständen Elisabeths  wird die wahre Persönlichkeit der vielfach missverstandenen Kaiserin vorgestellt. Die gefühlvolle Inszenierung des renommierten Bühnenbildners Prof. Rolf Langenfass orientiert sich an persönlichen Gedichten der Monarchin und veranschaulicht, wie aus dem unbeschwerten Mädchen Sisi eine rastlose, unnahbare und schwermütige Frau wurde.
Zu den über 300 im Museum ausgestellten Objekten zählen Sonnenschirme, Fächer und Handschuhe der menschenscheuen Elisabeth, Schönheitsrezepte, ihre Totenmaske, die sonst streng unter Verschluss gehaltene originale Attentatsfeile, eine Rekonstruktion von Sisis Polterabendkleid oder ein Teil-Nachbau ihres luxuriösen Hofsalonwagens.

Die im Erdgeschoss befindliche Silberkammer ist weltweit die größte Schausammlung, die die Kultur eines höfischen Haushalts zum Thema hat. Aus dem Bestand der ehemaligen Hofsilber- und Tafelkammer werden exquisite, von Mitgliedern des Kaiserhauses benutzte Einzelstücke ebenso präsentiert wie ganze Ensembles, die eindrucksvoll den Reichtum des kaiserlichen Haushaltes veranschaulichen. Auf 1.310 m2 Ausstellungsfläche sind 7.000 Objekte zu sehen. Kochtöpfe aus der Hofküche, Backformen aus der Hofzuckerbäckerei, Tischwäsche, Glasservice, Tafelsilber, Porzellangeschirr und Tafelaufsätze aus vergoldeter Bronze finden sich unter der erstaunlichen Vielfalt erhaltener Gebrauchsgegenstände und Kunstwerke. Besondere Glanzstücke sind das persönliche „Mundzeug“ der Kaiserin Maria Theresia, das goldene Tafelservice von Napoleon I., das Minton-Dessertservice (ein Geschenk Queen Victorias an Kaiser Franz Joseph), das Reiseservice Kaiserin Elisabeths sowie die kaiserlichen Sanitär- und Nachtgeschirre.

 

Öffnungszeiten

Die Hofburg - Kaiserappartements / Sisi Museum / Silberkammer sind täglich für Sie geöffnet - auch an Feiertagen!

September bis Juni
Juli und August

9.00 bis 17.30 Uhr
9.00 bis 18.00 Uhr

 

Hofburg – Kaiserappartements & Sisi Museum & Silberkammer
Michaelerkuppel
1010 Wien
Fax: +43-1-533 75 70-33
+43-1-533 75 70