Palais Liechtenstein. The Princely Collections

PALAIS LIECHTENSTEIN  -  JUWELEN DER KUNSTGESCHICHTE

Eine der größten und bedeutendsten Privatsammlungen der Welt, jene des Fürsten von und zu Liechtenstein, zeigt Meisterwerke von der Frührenaissance bis zum Barock. Präsentiert werden Highlights aus dem Œuvre von Peter Paul Rubens, Rembrandt, Anthonis van Dyck, Lucas Cranach dem Älteren,  Frans Hals und Raffael sowie das Badminton Cabinet, das wertvollste Möbelstück der Welt. Wertvoller Teil der Sammlungen sind auch die einzigartigen Bestände an Grafiken, italienischen Bronzen des 16. und 17. Jahrhunderts, Pietra-Dura-Arbeiten, Porzellanen, Tapisserien und Elfenbeinobjekten, die einst zur Ausstattung der Schlösser und Palais der Familie gehörten.

 

Seit Jänner 2012 ist die Palais Liechtenstein GmbH neue Dachmarke für das GARTENPALAIS und das STADTPALAIS Liechtenstein. Bereits seit über 300 Jahren sind diese beiden Palais der fürstlichen Familie Liechtenstein fest verwurzelt in der Geschichte Wiens. Schon jetzt ist das GARTENPALAIS in der Rossau mit seinem weitläufigen Park beliebter Ort für außergewöhnliche Veranstaltungskonzepte und gern genutzte Kulisse für Filmdrehs und Fotoshootings. Ab 2013 stehen mit dem STADTPALAIS in der Bankgasse weitere beeindruckende Räumlichkeiten in exquisiter Wiener Innenstadtlage, neben Burgtheater und Volksgarten, zur Verfügung. Die beispiellose Atmosphäre beider Palais vermittelt einen Eindruck der fürstlichen Lebenswelt.

Beide Palais präsentieren sich auf der Website www.palaisliechtenstein.com. Bilder, 360-Grad-Rundgänge, Raumpläne und in Kürze auch Videoclips geben Einblicke in die fürstlichen Räumlichkeiten. Die Möglichkeit zur Online-Anfrage an das Palais Liechtenstein-Event-Team erleichtert Veranstaltern die Locationauswahl und Planung ihres Events. Ebenfalls auf der Website: exklusive Führungstermine durch die Fürstlichen Sammlungen, die auch online gebucht werden können.

 

Palais Liechtenstein. The Princely Collections
Fürstengasse 1
1090 Wien
Fax: +43 1 319 57 67-20
+43 1 319 57 67-0

 

 

Standorte

GARTENPALAIS LIECHTENSTEIN

Das GARTENPALAIS in der Rossau beeindruckt seit seiner grundlegenden Sanierung zwischen 2000 und 2004 durch seinen hervorragenden Renovierungszustand. Gemeinsam mit dem weitläufigen Garten und  der privaten Kunstsammlung des Fürsten von und zu Liechtenstein, die im Palais beheimatet ist, ergibt sich eine wunderbare Symbiose von Architektur, Natur und Meisterwerken der Kunstgeschichte. Die wunderschönen barocken Räumlichkeiten, der herrschaftliche Garten und die ehemaligen Damenappartements können für einzigartige und vielfältige Veranstaltungen gebucht werden: von Cocktailempfängen über Galadiners, Konzerte, Hochzeiten, Filmdrehs und Fotoshootings bis hin zu Vorträgen, Firmenpräsentationen oder Seminaren. Führungen durch die fürstliche Kunstsammlung im Rahmen gebuchter Veranstaltungen sind ein exklusives Highlight für die Gäste.

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN
Zweimal im Monat bieten Überblicksführungen und Touren mit speziellen Themenschwerpunkten beeindruckende Einblicke in über 400 Jahre Sammeltradition des Fürstenhauses Liechtenstein. Die Termine für diese Führungen finden sich auf der neuen Website www.palaisliechtenstein.com.
Tickets können online, telefonisch oder per Mail gebucht werden.

INDIVIDUELLE FÜHRUNGEN
Kunstinteressierte haben auch die Möglichkeit eine individuelle Führung mit einem hausinternen Kunstvermittler zu buchen. Führungen sind in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 16.30 Uhr möglich (Anmeldung und Preisinformation auf www.palaisliechtenstein.com, unter
info@palaisliechtenstein.com oder 01 319 57 67–153, Vorlaufzeit: mindestens zehn Tage).

 

GARTENPALAIS LIECHTENSTEIN
Fürstengasse 1
Gartenpalais Liechtenstein
1090 Wien
+43-1- 319 57 67–153

 

DAS STADTPALAIS LIECHTENSTEIN: ab Frühjahr 2013

Ab 2013 steht ein weiteres Baujuwel der Fürstlichen Familie als Ort für hochkarätige Veranstaltungen zur Verfügung: Das STADTPALAIS Liechtenstein in der Bankgasse, neben Burgtheater und Volksgarten, befindet sich derzeit in Renovierung. Im Frühjahr 2013 wird dieses Palais, das als erstes bedeutendes

Bauwerk des Hochbarocks in Wien gilt, wieder erstrahlen. 

Barocke Stuckdecken fügen sich mit dem üppigen Neorokoko-Interieur, der Original-Möblierung sowie den raffinierten Parkettböden Michael Thonets zu einem harmonischen Ganzen und eröffnen Einblicke in bereits vergangene Epochen. Exquisite Räumlichkeiten werden im STADTPALAIS zur Verfügung stehen und einen anspruchsvollen Schauplatz für gehobene Veranstaltungen bieten. Im Rahmen von gebuchten Veranstaltungen und exklusiven Führungen im STADTPALAIS können künftig Kunstwerke des Biedermeier und Klassizismus aus der privaten Kunstsammlung des Fürsten von und zu Liechtenstein besichtigt werden.