Pathologisch-anatomisches Bundesmuseum

Das Museum befindet sich im sogenannten Narrenturm. Der Narrenturm wurde 1784 unter Kaiser Josef II errichtet. Planender Architekt war Isidore Canevale, doch kamen auch die Vorstellungen des Spitalsdirektors Dr. Joseph von Quarin zur Geltung.

Das Gebäude wurde als erstes psychiatrisches Krankenhaus erbaut.

1866 wurde der Betrieb eingestellt und der Rundbau als Schwesternwohnheim, für Ärztedienstwohnungen, als Depot von Universitätskliniken und Werkstätten genutzt.

Seit 1971 ist das Pathologisch-anatomische Bundesmuseum im Narrenturm untergebracht. Seit 1993 wird das gesamte Gebäude als Museum genutzt. Der Narrenturm ist denkmalgeschützt und heute im Besitz der Universität Wien.

 

Pathologisch-anatomisches Bundesmuseum
Spitalgasse 2
1090 Wien
Fax: +43-1-406 86 72 - 5
+43-1-406 86 72 - 2

 

Öffnungszeiten: 

jeden Mittwoch: 15.00-18.00 Uhr;
jeden Donnerstag: 08.00-11.00 Uhr;
jeden Samstag: 10.00-13.00 Uhr;
An Feiertagen geschlossen.