Kaiserliches Jagdschloss Eckartsau - Nationalparkbetrieb Donau-Auen der Österreichischen Bundesforste AG

Eingebettet in den zauberhaften Schlosspark erzählt das Kaiserliche Jagdschloss Eckartsau die spannende Geschichte vom Ende der Donaumonarchie. Es war 1918/19 der letzte Wohnsitz von Kaiser Karl I. und seiner Frau Zita in Österreich. Zu besichtigen sind die original eingerichteten kaiserlichen Wohnräume und erstklassige Kunstwerke.

 

Kaiserliches Jagdschloss Eckartsau - Nationalparkbetrieb Donau-Auen der Österreichischen Bundesforste AG
2305 Eckartsau
02214/2240 23 35-18

 

Öffnungszeiten: 

Besichtigung des Schlosses nur im Rahmen einer Führung möglich,
vom 1. April bis 31. Oktober, Sa, So u. Fei, jeweils 11:00 u. 14:00 Uhr,
für Gruppen ab 6 Personen jederzeit gegen Voranmeldung